Dranske auf Rügen

Dranske

Dranske ist eine Gemeinde im Landkreis Rügen auf der gleichnamigen Insel in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt Nord-Rügen mit Sitz in der Gemeinde Sagard verwaltet.

Zu Dranske gehören die Ortsteile Bakenberg, Dranske Hof, Gramtitz, Kreptitz, Banz, Lancken, Nonnevitz und Starrvitz.

Dranske ist ein ehemaliges Fischerdorf, das zwischen dem Wieker Bodden und der Ostsee gelegen ist.

Ostsee in dranske

Von ca. 1917 bis 1991 war Dranske ein Ort, der hauptsächlich durch militärische Nutzung geprägt war. Die Halbinsel Bug nahe bei Dranske war ca. 75 Jahre als Marinestützpunkt Bug militärisches Sperrgebiet. Am 20. Dezember 1991 wurde der Marinestützpunkt endgültig aufgelöst. Aus Sicherheitsgründen ist das Gelände des ehemaligen Marinestützpunktes aber weiterhin Sperrgebiet.

Ausblick auf den Bodden

Heute gehört der südlichste Teil dieser Landzunge zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Diesen kann man im Rahmen einer geführten Wanderung besuchen. Für den nördlichen, ehemals militärischen Teil des Bugs gibt es noch keine Lösungen für eine sinnvolle Nutzung.

Dranske ist ein staatlich anerkannter Erholungsort, zwischen Bodden und Ostsee gelegen. Das Rad- und Wanderwegenetz ist gut ausgebaut. Vom Oststrand aus blickt man auf den Nordteil der gegenüberliegenden Insel Hiddensee.

hiddensee

Dranske ist nach der Schließung des Marinestützpunktes und einem drastischen Einwohnerverlust wieder auf dem besten Weg zu einem lebenswerten Ort. Nach dem Abriss von 7 Wohnblöcken, dem Gymnasium und der KiTa „Anne Frank“ wird Danske seinem eigentlichen Charakter als Fischerdorf langsam wieder gerecht. Sehenswert ist das Heimat-und marinehistorische Museum, in dem der Besucher viel aus der Geschichte dieser Gemeinde erfahren. Im Mai findet in Dranske regelmäßig die Auftaktveranstaltung zum Deutschen Windsurfcup statt, hier trifft sich die internationale Windsurferelite und verleiht dem Ort internationales Flair. Derzeit geplant sind der Bau eines Dorfgemeinschaftshauses und einer Turnhalle, anvisiert wird die Rekonstruktion des maroden Schiffsanlegers.

Ausblick auf den Bodden

Von Dranske verläuft ein Hochuferweg entlang der Ostseeküste bis zum Kap Arkona. Dieser Weg tangiert den Ortsteil Bakenberg mit sehenswertem Sandstrand, Steilküste und Küstenwald.

Im Ortsteil Kuhle, an der Nordspitze des Wieker Boddens, steht die älteste Gaststätte Rügens, der „Schifferkrug“, dessen Existenz seit 1455 bewiesen ist.

Ausblick auf den Bodden